• banner
  • banner
  • banner
  • banner

2018

Ein langer Winter mit Minustemperaturen bis in den März sorgte für einen späten Austrieb. 

lese1gloria2018kl

Der milde April und der sommerliche Mai und Juni verwandelten den Rückstand in der Vegetationsentwicklung in einen Vorsprung, sodass wir bald etwa zehn Tage voraus waren. Dementsprechend intensiv war die Arbeit in den Weingärten. Die Reben litten dank einiger Gewitterregen selbst im heißen Sommer nie unter Trockenheit und die Reife ging immer weiter, sodass wir das Umfärben der Rotweintrauben bereits Mitte Juli beobachten konnten.

Der Lesebeginn war so früh wie nie. Am 23. und 24. August wurde der Pinot Noir in der Ried Dürr gelesen. In der folgenden Woche kam der Sauvignon blanc an die Reihe. Anfang September brachte der Regen die schon ersehnte Abkühlung. Danach ging es im Wochentakt mit Zweigelt, den Chardonnays und den Blaufränkischen bei bestem Lesewetter voran. Ende September konnte auch noch der Cabernet und am 9. Oktober eine Trockenbeerenauslese vom Chardonnay geerntet werden.

Gesunde, vollreife Trauben bescherten uns einen großartigen Jahrgang in Weiß, Rot und Edelsüß!

Rosé

2019 bis 2023

Steinmühle Sauvignon blanc

2019 bis 2025

Chardonnay Leithakalk

2019 bis 2030

Neusatz

2020 bis 2030

Tatschler

2020 bis 2030

Katterstein

2020 bis 2030

Gloria

2020 bis 2035

Dürr

2020 bis 2028

Eichkogel

2020 bis 2028

Cabernet Sauvignon

2021 bis 2030

Setz

2021 bis 2030

Point

2021 bis 2030

Steinzeiler

2021 bis 2035

Trockenbeerenauslese Chardonnay

2020 bis 2100