• banner
  • banner
  • banner

Eichkogel

Als "Kogel" wird im Burgenland ein kleiner Berg bezeichnet. Der "Eichkogel", keine Riede, sondern eine Cuvée, steht seit über einem Jahrzehnt für den vollmundigen burgenländischen Weinstil.

Die Trauben für den "Eichkogel" stammen aus dem Zentrum der Großhöfleiner Weinberge. Hier treffen am Südhang des Leithagebirges die warmen Blaufränkisch-Rieden Point und Haussatz auf die kühleren Zweigelt-Weingärten der Riede Neusatz. Aus den Großhöfleiner Traditionssorten Blaufränkisch und Zweigelt gekeltert verbindet der "Eichkogel" die Kraft und Würze des Blaufränkisch mit der Samtigkeit des Zweigelts.